Ja. In besonderen Fällen – insbesondere bei gemeinschafts- oder genossenschaftsschädigendem Verhalten – kann die Genossenschaft satzungsgemäß der Ausschluss eines Mitgliedes beschließen.
Die Hürden dafür sind hoch, aber es ist zum Schutz der Gemeinschaft möglich.